Dirk Munker bloggt zum Datenschutz auf nwb digital | steuern

Dirk Munker bloggt zum Datenschutz auf nwb digital | steuern

Digital steuern

“Warum also nicht den Wandel selbst(bewusst) gestalten, um Ihren Mandanten, Ihren Fachkräften und dem Gesetzgeber auch zukünftig ein verlässlicher, effizienter Partner zu sein – digital steuern eben!” So ist es auf dem neuen Online-Angebot des NWB-Verlags im Eingang zu lesen. Den notwendigen Durchblick, Hintergrundinformationen und den Rat unabhängiger Experten liefert NWB digital | steuern auf der Homepage frei Haus.

Digitalisierung ohne Datenschutz? Geht nicht.

Wer sich fragt, warum das so ist, erhält eine ganz einfache Antwort: weil im Rahmen der Digitalisierung von Geschäftsprozessen Informationen und Dokumente, die bisher schön verschlossen im Schrank hinter dem Chef-Schreibtisch gelagert werden konnten, nun auf einmal für jedermann zugänglich werden können. Zumindest, wenn man nicht aufpasst. Das passiert beispielsweise, wenn man die IT, die immer Basis einer Digitalisierungsstrategie ist, nicht ausreichend absichert. Wenn man Rollen und deren Rechte nicht sorgfältig definiert. Oder wenn man sich bei der Auswahl seiner Lösungspartner nicht nach deren Datenschutzniveau erkundigt.

Damit bei der Digitalisierung nichts schief geht, ist also ein sinnvolles Datenschutzkonzept notwendig. Darin sind die verschiedensten Themenbereiche zu berücksichtigen, von der Schulung der Mitarbeiter bis hin zur Kontrolle der Geschäftspartner.

 

Einen Einblick in diese Themen gibt Dirk Munker seit kurzem im BLOG auf NWB digital | steuern. Die ersten beiden Artikel zur EU Datenschutz-Grundverordnung und zum Thema Homeoffice sind dort bereits zu finden.

Datenschutz im Blog auf NWB digital | steuern


zurück